Es ist von grundlegender Bedeutung, jedes Jahr mehr zu lernen als im Jahr davor.

 

 

Ich hoffe, im neuen Jahr wieder mehr wollen zu können und weniger müssen zu müssen.

AOXOMOXOA Garden of Eden
AOXOMOXOA Garden of Eden

Musik

 

 

 

Ich denke es war das Jahr im Mai 1970.


Als ich aus Fernweh in eine benachbarte Großstadt tingelte, um etwas Geld als Schüler-Ferienarbeiter zu verdienen, kam ich an einem Plattenladen vorbei.

Diese Plattenläden hatten zu der Zeit noch an, wie kann ich es beschreiben........ tja, nur der Vinyl-Geruch. Wer die alten 2001 Läden kennt, der weiß was ich meine.


Da ich zu dieser Zeit wenig Geld hatte, war es, wie es Heute auch noch ist, viel, für wenig bares zu bekommen.


Und so sah ich zum ersten Mal eine Single von" Jethro Tull"

Singles sind bekannt dafür eine A-Seite und eine B-Seite zu haben.

Bei dieser Single waren es FÜNF Lieder, die ich für 5 DM. bekam.

Zwei Songs auf der A-Seite und drei Songs auf der B-Seite.


Das war der Anfang meiner Begeisterung für Ian Anderson und Jethro Tull.

 

1972 komponierte Ian Anderson ein Album, das bis dahin alles andere an Prog-Rock in den Schatten stellte:

 

"THICK AS A BRICK"

 

Nach über 40 Jahren Musikgeschichte nun der Nachfolger, Ian Andersons Fortsetzung des 1972er Prog-Rock-Klassikers 

 

"Thick As a Brick 2"



Die Jahre sind vergangen, der Musikalische Geschmack hat sich .............für den einen oder anderen weniger, für den anderen mehr verändert.

aber dennoch, es ist wieder ein bisschen wie früher... das Album kommt, man packt es aus und hört es... dann hört man es nochmal... und nochmal... und jedes Mal wird’s besser!

Und es ist verdammt gut. 


Mich persönlich freut es auf wundersamme Weise, verbinde ich mit dem ersten Teil von Thick As a Brick Gedanken und Erinnerungen die zu der Zeit, für mich, neu, fremd, schön und ja, ja, eben Schmetterlinge im Bauch, waren.


Ich habe keine Sekunde gewartet um diese CD über Kopfhörer hin, zur  Cochlea schwingen zu lassen, und sie nach mehrmaligen anhören zufrieden in mein CD Regal abzulegen, neben der von 1972.



Musik, das is so ne Sache.

Meine Frau kann sich bis Heute noch nicht mit meinem Geschmack anfreunden.

 

UND WIR SIND SEIT 29

(In Worten >NEUNUNDZWANZIG<)

JAHREN verheiratet.


Egal, ich mag Ihre Mubo auch nicht besonders.

 

Mit Frank, kanns nicht jeder.

 

Aber da gibt es auch noch das.

 

Dieses Lied ist meinem Sohn Andreas gewidmet, der im Moment in Berlin sein Studium zu Ende bringt.

 

Wie gesagt: Musik, das is so ne Sache.

Überhaupt, wir 50 zig jährigen und schon darüber sollten nicht vergessen das ab 1967 bis hinein in die Achziger Jahre, Ende Achzig, wunderbare, anspruchsvolle und vielseitige Musik gemacht wurde.

 

Ich brauche nur an Grateful Dead, New Riders Of The Purple Sage, Hot Tuna, auch Deutsche Musiker wie Shiny Gnomes zu erinnern. Hier würde die Seite nicht ausreichen um all die guten Band zu erwähnen.

 

Heute sieht es anders aus.

 

Wir, wir sind mit der Zeit die, die wir vor 30 Jahren nicht verstanden.

 

Aber, NO PROBLEM.

Es gibt allerhand gute neue junge Musiker, wie Jupiter Coyote, Perpetual Groove, The Freddy Jones Band, Hogjaw, Tishamingo usw.

 

Coldplay, REM Radiohead usw sind auch nicht zu verachten !!!!


 

Aber hier sind meine absoluten Favoriten:

 

Wer die mal zu sehen, zu hören, bekommt Man o Man.

Da lohnt sich ne Anfahrt bis zu, keine Ahnung ........... km. 


Perfekt, bis zum letzten Akkord.